Baldingen dominiert im Rieser Oberhaus und marschiert Richtung Meisterschaft

Im Spitzenduell traf der Tabellenführer Baldingen auf den Vizemeister des Vorjahres, Hubertus Kösingen. Aufgrund seines Durchhängers gegen Wechingen schoss Markus Bachmann (Baldingen) an letzter Stelle gegen die Ersatzschützin Doreen Beyerle, die ihre Sache ziemlich gut machte, aber den sehr guten 380 Ringen von Markus doch nicht genug entgegen zu setzen hatte. Mit deutlich weniger Abstand, dafür aber mit wesentlich mehr Nervenkitzel siegten seine Teamkollegen Lukas Egetenmeier und Heidi Eger auf den mittleren beiden Paarungen gegen Gisela und Peter Kahn (beide Kösingen). Die zwei starteten zwar jeweils mit einer besseren Serie als ihr Kontrahent in den Wettkampf, gerieten dafür aber in der Folge massiv unter Druck, da sich die Kösinger nicht geschlagen geben wollten und sich mit aller Macht, beziehungsweise Erfahrung dagegen sträubten.

1_Mannschaft_001

Neue persönliche Bestleistung

So gelang Peter nach einem schlechten Auftakt mit nur 90 Serien mit einem 96er und 97er Streifen beinahe ein Rebound. Trotz aller Bemühungen gingen aber beide Punkte an die Gastgeber. An der Pole-Position startete Christian Eger (Baldingen) wie die Feuerwehr in die Wertungsschüsse und zwar genauso schnell und eindrucksvoll. Auf sehr gute 97 Punkte ließ er 95, 99 und 97 Zähler folgen, was unterm Strich 388 Ringe und neue persönliche Saisonbestleistung bedeutet.

Sein Widersacher Markus Grubauer schoss mit 384 das zweitbeste Resultat des gesamten Wochenendes, musste sich aber dennoch geschlagen geben. Die Baldinger dominieren in ihrer zweiten Saison im Rieser Oberhaus die Liga und marschieren weiter in Richtung Meisterschaft und Teilnahme am Aufstiegskampf in die Bezirksliga, bei dem sie dann gegen die anderen Gauoberliga-Meistern aus ganz Schwaben bestehen müssen, um aufzusteigen.

Link: Artikel Rieser Nachrichten
Link: Ergebnisse

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.